Bücher/Broschüren/DVDs/Kalender

die funde | Berlin-Karlshorst: Archäologische Entdeckungen rund um die Treskow-Höfe

Im Herbst des Jahres 2013 rief ein bronzezeitlicher Siedlungsfund auf der Baustelle der HOWOGE „Treskow-Höfe“ in Karlshorst große Aufmerksamkeit hervor. Ein bis dahin unbekanntes Siedlungsareal der Lausitzer Kultur im Berliner Raum war entdeckt worden. Der Fundplatz wurde in die späte Bronzezeit, um 850 v. Chr., datiert, eine Zeit ohne schriftliche Überlieferung, die nur über archäologische Hinterlassenschaften rekonstruiert werden kann. In jener Zeit entstanden in Griechenland die ersten Stadtstaaten. Erst hundert Jahre später wurde das große Rom gegründet. Das vorliegende Heft widmet sich diesen archäologischen Ausgrabungen in mehrfacher Hinsicht. Mit ihnen wird erstens gezeigt, dass die Region des heutigen Karlshorst schon wiederholt als Siedlungsplatz genutzt wurde. Zweitens wird die Grabung mit ihren verschiedenen Aufgaben und Abläufen dargestellt. Es wird deutlich, wie viel Mühe und Zeit erforderlich sind, um gesicherte Aussagen treffen zu können. Drittens ist erkennbar, dass mit dem Siedlungsfund unter den Treskow-Höfen die hiesige Region in den zukünftigen Darstellungen der Lichtenberger Ur- und Frühgeschichte einen wichtigen Platz einnehmen wird. Dies ist ein Grund mehr für den heimatbewussten Karlshorster, die erste populäre Broschüre zu diesem Fund griffbereit im eigenen Bücherschrank zu wissen.

64 Seiten
Preis: 5,50 €
ISBN: 978-3-9817816-1-8