Kulturnews

Vor 25 Jahren | Kulturbund im Aufbruch | Wir erinnern uns

Erfurt Kaisersaal, Gorbatschow beim Kulturbund, 5. und 6. 9. 1994, Foto: Ingo Knechtel

Es war schon ein besonderes Ereignis. Michael Gorbatschow kam zu einer Kulturbund-Konferenz „Europa auf dem Weg ins 21. Jahrhundert“ am 5. und 6.9.1994 in den Erfurter Kaisersaal. Der Vorläufer der KulturNews, die Kulturbund-Informationen, berichteten damals:
„Das Gorbatschow-Zitat solltest Du lieber wegstreichen“, murmelte noch in den DDR-Endzeiten (1988) der SED-Parteisekretär im Kulturbund. Sechs Jahre später ist Gorbatschow Gast des Kulturbund für Europa e. V., alle wollen ihn hören – aber hören auch alle hin? Gorbatschow im Wandel der Zeiten – oder was haben die gewendeten Zeiten aus ihm gemacht? Am 5. und 6. September zeigten ihm viele Tausend Thüringer ihre Sympathie und Dankbarkeit. Und Gorbi sprühte vor Energie. Er erwiderte die Herzlichkeit und hatte nicht nur eine Botschaft. Er setzte sich ein für die Rettung der bedrohten russischen Kultur. Er wehrte sich gegen die Ansteckung des Ostens durch die „sozialen Krankheiten“ des Westens. Er behauptete, der Westen sei müde geworden, Antworten auf die globalen Lebensfragen der Menschheit zu finden und setzte seine Hoffnungen auf den Osten. Er forderte von den politisch Verantwortlichen höchste Priorität für Wissenschaft, Bildung und Kultur.

 

 

Archiv