Kulturnews Cover

Programm

Di 21.01., 19.00 Uhr
Reise-Bilder-Vortrag: Mit dem Wohnmobil durch Alaska - zu Besuch bei den Bären von Katmai

Mi 22.01., 10.00 Uhr
Galeriefrühstück: Farbe und Form sind eins - Henri Matisse (1869-1954)

Do 23.01., 18.00 Uhr
Diavortrag im Medienpoint: Schweden – Norwegen - Island: Magie des Nordens

Fr 24.01., 19.00 Uhr
Kabarett: Alles Quatsch – Geschafft! 2019

Fr 24.01., 19.00 Uhr
Was, haben wir gelacht? PREMIERE!!!

Di 28.01., 09.30 Uhr
Zimbel Zambel: Schneemann Rübennase und seine Freunde aus dem Winterland

Di 28.01., 19.00 Uhr
Filmvortrag im Club: M – eine Stadt sucht einen Mörder, Deutschland 1931

Kulturkalender Cover

Projekte

Kreuzberg.Mauer.Friedrichshain - 30 Jahre Wandel entlang der Spree

"Wer hätte je gedacht, dass diese Mauer eines Tages fällt, trennte sie doch nicht nur eine Stadt und ein Volk, sondern vor allem die zwei größten, bis an die Zähne bewaffneten Militärblöcke der Nachkriegszeit. Die Generation, die mit dem Kalten Krieg groß geworden war, glaubte bestimmt eher daran, dass sich eines Tages die Sonne um die Erde dreht, als dass es irgendwann ein Berlin ohne Mauer geben würde…

Und nun ist es schon 30 Jahre her, dass sie nicht mehr existiert...
Die wenigen verbliebenen Fragmente aus Stein erinnern und mahnen. Ebenso die Fragmente in den Köpfen derer, die die Jahre vor und nach dem Mauerfall erlebt haben.
Damit diese Erinnerungen nicht in Vergessenheit geraten, widmet sich unser Projekt den Zeitzeugen, insbesondere denen aus Friedrichshain-Kreuzberg. Seit 2019 schreiben wir hier ihre Geschichten nieder, die sie uns freundlicherweise erzählt haben. Aber auch unsere eigenen, denn wir haben selbst den Wandel entlang der Spree während der letzten 30 Jahre erlebt.

So einzigartig jeder Mensch ist, so einzigartig sind auch seine Wertungen, sein Blick auf die Geschichte und das Erleben des Neuen. So klingen manche Schilderungen kurios, manche melancholisch und andere zornig. Das ist es, was unser Projekt so spannend macht. Wir wünschen demnächst viel Spaß und Kurzweil beim Lesen."